11 Georgstraße / Alte Schule

Der heilige Georg ist Pfarrpatron der Dreiborner Pfarrkirche und zugleich Namensgeber der Georgstraße.

In der Georgstraße 3 und 5 befinden sich zwei typisch preußische Schulbauten, die sich von der ortsüblichen Fachwerkarchitektur unterscheiden. Die Bauweise sowohl der alten Volksschule von Dreiborn als auch des dazugehörigen Lehrerwohnhauses sollte die besondere Bedeutung dieser Einrichtung und vor allem das Ansehen des Dorflehrers unterstreichen.

Viele Dreiborner Bürger haben in diesen Gebäuden das Lesen, Schreiben und Rechnen gelernt. Strafarbeiten und Nachsitzen waren für die Dreiborner Schüler an der Tagesordnung.

Während des 2. Weltkrieges diente das Lehrerwohnhaus vorübergehend als Gefängnis. Den Erzählungen nach hat jedoch kein einziger Dreiborner Bürger zu dieser Zeit jemals darin „gesessen“.

Veröffentlicht unter Dreiborn