05 Bürgermeisterei und altes Rathaus

Um das Jahr 1900 entstand an der Einmündung der Straße „Im Burggarten“ an der heutigen Sturmius-Brücke ein in barockem Stil erbautes Bürgermeisteramt, das als einer der schönsten Rathausbauten der Preußischen Rheinprovinz galt (linkes Bild).

Der vorgelagerte Bereich „Amtmannspesch“, zuvor viele Jahre die Bleichwiese der Schleidener Waschfrauen, wurde in einen gepflegten Kurpark umgewandelt.

Das Rathaus wurde beim Kriegsende zerstört. Das auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu Beginn der 1950er Jahre neu errichtete Rathaus der Stadt Schleiden wurde bis 1972 genutzt (rechtes Bild).

Im folgenden Jahr zog die Stadtverwaltung in das ehemalige Landratsamt am Ruppenberg um, das nunmehr „alte Rathaus“ im Tal wurde verkauft und fortan privat genutzt.

 

Veröffentlicht unter Schleiden